Ein „Nimm dir mal den Mut und finde dich selber. Ja! Finde dich mal selber gut. Und hör auf dich. Hör auf dich hinter dir selbst zu verstecken und komm mal aus deinem Versteck, also aus dir selbst raus. Es ist auch nicht schlimm, wenn du dann mal kurz neben dir stehst, solange du dann endlich mal wieder von dir und mit dir selbst ausgehst.

Ja! Ich will dich mit dir selbst mal akzeptanzen sehen, wie du und deine Fehler auf der Akzeptanzfläche stehen. Los! Ihr habt doch nix zu verlieren, aber bitte hört auf im immerwährenden Gleichschritt zu marschieren.

Fang an dich mit all deinen Makeln mal einzuhakeln und dann lausch deiner eigenen Musik, ja spür deinen eigenen Herz-Rhythmus-Beat […].

Und nun tanze endlich mal wieder mit deinen Fehlern gemeinsam aus der Reihe.“

(Lippi Punkstrumpf)

Berührt und inspiriert von den Worten dieser jungen Poetry-Slam-Wortkünstlerin möchte ich dir heute diese Botschaft mit auf den Weg geben:

Du bist GUT.

Du bist GENUG.

Du bist GENAU RICHTIG.

Habe Mut mit deinen Fehlern auf die Akzeptanzfläche zu gehen. Habe Mut, dich dir selbst ein Stückchen mehr zu nähern. Habe Mut, dich selber ein Stückchen mehr zu nähren. Habe Mut und beginne dich selbst ein Stückchen besser kennenzulernen. Und. Habe Mut, dich ein klitzekleines Stückchen mehr zu lieben. Ok. Wenn lieben zu groß für dich ist, dann vielleicht gelingt es dir besser, dich zu mögen. Jeden Tag ein kleines Stückchen mehr ☺.

Beginne heute. Beginne Jetzt. Schenke deinem Spiegelbild ein Lächeln. Einfach WEIL DU (ES WERT) BIST.

Alles Liebe, Franziska