Was ist eine Doula ? 

(altgriechisch „Die Dienerin)

Die Bezeichnung „Doula“ stammt aus dem altgriechischen und bedeutet „Dienerin“: 

Dienerin der Frau –  

in der Schwangerschaft, während der Geburt und im Wochenbett. 

Schwanger zu sein ist eine sensible Phase im Leben einer Frau. 

Manchmal mischt sich Vorfreude mit Unsicherheit. 

Um entspannt „guter Hoffnung“ sein zu können, ist es hilfreich, sich gut betreut und begleitet zu fühlen. 

Ein Kind zu gebären ist ein natürlich-physiologischer Prozess, der meist ganz wunderbar von Statten geht, wenn er möglichst ungestört ablaufen darf und die Gebärende sich dabei sicher fühlt. 

Eine Doula arbeitet ergänzend zur Hebamme.
Eine Hebamme ist unersetzlich.

Eine Doula unterstützt Frauen dabei, in ihre weiblichen Fähigkeiten und ihre Intuition zu vertrauen. 

Eine Doula begleitet Frauen bei ihrer selbstbestimmten Schwangerschaft und Geburt.  

Doula-Sein bedeutet, die psychische Stütze und der emotionale Rückhalt für die schwangeren Frau zu sein. 

Die große Kunst des Doula-Seins besteht im „Nichts-Tun“. 

Im Begleiten. Im Zuhören. Im Kümmern. Im Umsorgen. Im Da-Sein. 

Mothering the mother.