Die einen nennen es Bauchgefühl, die anderen innere Stimme. Jeder hat es, immer mehr sprechen darüber, aber was genau ist eigentlich deine Intuition? Aus meiner Sicht gibt es hierfür so viele verschiedene Definitionen, wie es Menschen auf der Erde gibt. Da jeder eine eigene Intuition hat, kann er auch nur das beschreiben, was er selber fühlt. In diesem Artikel nehme ich dich mit in mein Gefühl. Ich habe für mich ein Bild über meine Intuition, welches ich mit dir teilen möchte. Wie immer gilt: Fühl beim Lesen mit deinem eigenen Herzen nach. Nimm mit, was sich stimmig anfühlt und lass hier stehen, was sich nicht stimmig anfühlt.

Deine Intuition ist dein Navigationssystem durch dein Leben. 

Lass uns mal auf eine Reise gehen. Denk bitte mal an deinen Lieblingsurlaubsort. Einen Ort an dem du dich so richtig wohl fühlst und an dem du so richtig auftanken kannst. Hast du einen? Sehr schön. Dann setzen wir uns jetzt gemeinsam in ein Auto, speichern diesen Ort im Navigationssystem ab und wenn du jetzt auf “Start” drückst, dann kann es eigentlich auch schon losgehen. Kein Angst, wenn du jetzt gerade an Hawai oder einen anderen Ort gedacht hast, der sehr weit weg ist, dann lassen sich die Gedanken in den nächsten Abschnitten sehr gut auch auf das Flugzeug oder das Schiff übertragen. Zurück zum Auto. So ungefähr war es, bevor du dieses Leben begonnen hast. Deine Seele hat sich einen Zielort für dich ausgesucht, wo es in diesem Leben hingehen soll, ihn in dein Navi eigespeichert, eine besonders erlebnisreiche Route für dich festgelegt und dann auf “Start” gedrückt. Eigentlich weißt du ja, was jetzt zu tun ist, oder? Du brauchst nur der Stimme aus deinem Navigationssystem folgen. Ok, also wenn das so einfach wäre, dann würde ich diesen Artikel hier gerade nicht schreiben und du würdest ihn auch nicht lesen. Lass uns also nochmal genauer in dein Auto gucken.

Dein Verstand denkt nach, dein Herz nimmt deine Intuition wahr. 

In dem Moment, wo deine Seele auf “Start” drückt und dein Leben beginnt, setzt sich dein Herz, an das Steuer in deinem Auto. Es weiß genau, wo es hingehen soll, kennt die Route und kann dem Navigationssystem, deiner Intuition, ganz einfach folgen. Dein Herz ist für das Innere deines Autos zuständig. Was zeigt das Navi an? Wann muss getankt werden? Braucht das Auto eine Reparatur? Es nimmt alles wahr, was dein Auto braucht. Dafür braucht es nur den Anzeigen und technischen Instrumenten folgen. Da aber nicht nur das Innen in deinem Auto wichtig ist, sondern auch alles, was außerhalb deines Autos ist, nimmt dein Herz noch deinen Kopf, also deinen Verstand, mit auf die Reise. Die beiden nehmen auf dem Beifahrersitz platz. Ihre Aufgabe ist es, sich um das Außen zu kümmern. Mir ist an dieser Stelle wichtig dass du weißt, dass dein Verstand und dein Kopf genauso wichtig sind wie dein Herz und deine Intuition. Sie kümmern sich zum Beispiel um die Verkehrsregeln. Diese müssen nicht nur gelernt, sondern natürlich auch auf der gesamten Fahrt beachtete werden, damit es keinen Unfall gibt und du sicher am Ziel ankommst ohne dir und jemand anderem zu schaden. Die perfekte Aufgabe für deinen Kopf und deinen Verstand. Sie denken, analysieren, vergleichen und wägen unheimlich gern ab. Du siehst, eigentlich sind die Rollen in deinem Auto für die Fahrt auf deinem Lebensweg gut verteilt. Jedoch sitzen die meisten Menschen in ihrem Auto und wissen irgendwie so gar nicht, wo sie lang fahren sollen. Oder sie fahren und fahren und fahren und wundern sich, warum sie sich einfach nur ausgelaugt fühlen und keine Freude dabei spüren. Woran liegt das?

Es ist  so, dass bei den meisten Menschen der Verstand das Steuer übernommen hat und das Herz, wenn es Glück hat, auf den Beifahrer-sitz, meistens jedoch auf der Rückbank oder sogar im Kofferraum verstaut wurde. Warum ist das so?

  1. In deiner Kindheit hast du sehr wahrscheinlich gelernt, dass es sicherer ist, dich am Außen zu orientieren, als deiner inneren Stimme zu folgen. Dein Verstand setzt sich also nach und nach auf deinem Weg durchs Leben ans Steuer. In diesem Blogartikel oder in diesem hier kannst du noch einmal genauer nachlesen, warum das so ist.
  1. Wir leben in einer Zeit in der es unendlich viele Möglichkeiten gibt. Und es werden jeden Tag mehr. Überleg mal, wie groß die Auswahl ist, wenn du zum Beispiel einen Joghurt im Supermarkt kaufen willst. Noch umfangreicher werden deine Möglichkeiten, wenn es um berufliche oder private Entscheidungen geht. Wenn wir in dein Auto schauen, dann heißt das, dass dein Verstand immer mehr im Außen wahrnimmt, was er durchdenken und analysieren kann. Es gibt viele andere Fahrzeuge, Verkehrsteilnehmer und unendlich viele Schilder mit spannenden Zielorten, an denen er vorbeifährt. Hören wir mal hin: Warum fahren die anderen Autos eigentlich schneller als ich? Eigentlich könnte ich auch mal ein neues Auto kaufen, oder das hier vielleicht tunen? Oh wo geht es denn da lang? Vielleicht sollten wir lieber mal abbiegen? Erinnere dich noch einmal daran, dass dein Navigationssystem etwas ist, was nur wahrgenommen werden braucht. Hier gibt es nichts zu durchdenken oder zu analysieren. Dein Verstand ist so mit den Verkehrsregeln (seiner eigentlichen Aufgabe) aber gleichzeitig auch mit den unendlich vielen Gedanken im Außen beschäftigt, dass dein Navigationssystem im Auto einfach nicht wahrgenommen wird. So kommt es, dass du vielleicht mittlerweile von deinem Weg abgekommen bist, oder nur noch anderen Autos hinterherfährst. Und das fühlt sich nicht gut an.

                                                                                         pastedGraphic.png

Zurück zur Intuition – Herz ans Steuer 

Die gute Nachricht ist, egal ob dein Herz auf dem Beifahrersitz, der Rückbank oder im Kofferraum sitzt. Es ist da, es war nie weg und es wartet nur darauf von dir wieder ans Steuer gesetzt zu werden. Und das machst du so: Je mehr du wieder ins wahrnehmen kommst und je weniger du nachdenkst (an der ein oder anderen Stelle macht das wie gesagt natürlich Sinn), desto öfter sitzt dein Herz wieder am Steuer. Das braucht etwas Übung und Geduld, denn sehr wahrscheinlich saß dein Verstand die meiste Zeit in deinem Leben am Steuer. Je öfter du vom Denken ins Wahrnehmen kommst, desto einfacher und öfter sitzt dein Herz wieder am Steuer, kann dein Navigationssystem (also deine Intuition) wahrnehmen und dein Auto somit wieder auf DEINEN Weg lenken.

Meine Vision ist es, dich genau in diesem Prozess zu unterstützen und dir dabei zu helfen wieder viel mehr ins Wahrnehmen zu kommen. Du findest hier bei JAEL deshalb Visualisierungen, Meditationen und Impulse, die deine Intuition und deine Wahrnehmung stärken. Lass dich gerne auch von meinen kostenfreien Herzgedanken direkt auf deinem Handy inspirieren. Ich bin gern auch persönlich für dich da und helfe dir dabei, dein Herz wieder ans Steuer zu setzen.

Ich freue mich von Herzen dich dein Stück auf deiner Fahrt durchs Leben zu begleiten und dein Herz wieder ans Steuer zu setzen.

Alles Liebe, Deine Franzi